E-Mail/Konfiguration/Spamfilter

Aus schokokeks.org Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Üblicherweise sollen die E-Mails zumindest mancher Adressen auf unerwünschte Werbung (Spam) sowie Viren durchsucht werden und diese dann gelöscht oder separat abgelegt werden.

Wir verfolgen weitestgehend den Grundsatz, dass jeder Benutzer selbst entscheiden sollte, ob und in welcher Art und Weise er seine E-Mails auf Spam filtern möchte. Es gibt ein paar Ausnahmen, die wir aus technischen Gründen nur für alle Benutzer insgesamt anbieten können. Mehr Informationen finden Sie auch hier im Wiki unter globale Anti-Spam-Maßnahmen. Dort werden grob gesagt nur E-Mails abgewiesen bzw. verzögert oder angenommen, eine Inhaltliche Bewertung findet nicht statt. Die globalen Maßnahmen beeinflussen auch nicht die Ergebnisse der optionalen Spam-Filter.

Für die Filterung bieten wir unseren Benutzern Programme an, die in die E-Mail-Zustellung eingebaut werden können. Je nach Wunsch können Sie einfach unsere Standardeinstellungen in Ihre .courier-Dateien einsetzen oder noch weiter optimierte Varianten mit eventuell eigenen Programmen ausprobieren.

Alert.png
Hinweis

Wir bieten Ihnen die Programme und Hilfs-Scripte lediglich an. Es handelt sich um eine freiwillige Aktion, wenn Sie diese benutzen und wir geben keine Gewähr auf die Funktionalität. Bei falscher Benutzung oder bisher unentdeckten Fehlern in den Programmen kann dies zu Mail-Verlusten führen. Testen Sie immer Ihre Konfiguration wenn Sie etwas ändern.


Installierte Programme

Wir haben bei uns folgende Programme installiert, die typischerweise zur Erkennung von Viren und Spam benutzt werden. Es handelt sich dabei ausnahmslos um Freie Software.

Die letztgenannten werden dabei meist als Plug-In von Spam-Assassin benutzt und nicht direkt.


Scripts

Wir haben vor einiger Zeit passende Scripte erstellt, die den korrekten Aufruf des Spam- bzw. Virenfilters einfacher machen sollen.

Diese Scripte liegen in den Dateien /usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam und /usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus.

Mit diesen Scripten ist folgendes Vorgehen möglich:

  • löschen von erkannten Mails (Jeder ist selbst verantwortlich für damit verlorene Mails!)
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam delete
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus delete
  • verschieben von erkannten Mails in eine beliebige Mailbox
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus put <mailbox>
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam put <mailbox>
  • weiterleiten von erkannten Mails an eine beliebige Adresse
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus <address>
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam <address>
  • Einspeisen von erkannten Mails in ein beliebiges Programm oder Script
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus pipe <command> 
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam pipe <command> 
  • Die Punkte 2, 3 und 4 können mit oder ohne Veränderung ("tagging") der Mail erfolgen. Tag immer ohne Parameter!
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus tag {delete|put|pipe}
 |/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam tag {delete|put|pipe}
Alert.png
Bitte beachten

Eine Mail, die als Spam oder Virus erkannt wurde, wird nicht an die nachfolgenden Zeilen der Konfigurationsdatei weiter zugestellt. Also ein Aufruf mit einem einfachen tag als Parameter kann nicht funktionieren, da die Mail dann zwar verändert aber nirgendwohin zugestellt wird. Es muss immer ein Befehl als Parameter angegeben werden, wohin die Mail zugestellt wird.


Beispiel

Untenstehendes Beispiel erreicht folgende Zustellung:

  • Alle ankommenden Nachrichten werden von einem Anti-Virus-Script geprüft
  • Wenn es sich um Viren handelt, werden die Nachrichten in einer speziellen Mailbox abgelegt
  • Alle Nachrichten, die nicht bereits vom Virenscanner umgeleitet wurden, werden mittels SpamAssassin auf Spamverdacht geprüft.
  • Erkannte Nachrichten werden in einer separaten Mailbox abgelegt
  • All jene Nachrichten, die weder als Spam noch als Viren eingestuft wurden, werden in der Mailbox ./mailbox/ abgelegt
|/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifvirus put ./ordner/für/viren/
|/usr/local/bin/keks-user-qmail-ifspam put ./ordner/für/spam/
./mailbox/