Jabber

Aus schokokeks.org Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für unsere Benutzer bieten wir einen Jabber-Server an auf dem jeder Benutzer auch Jabber-Accounts unter seinen eigenen Domains betreiben kann.

Was ist Jabber

Jabber ist ein sog. Instant-Messaging-Dienst, also ein Dienst über den man direkt mit anderen Benutzern in Kontakt treten kann. Ähnliche Techniken sind z.B. ICQ, YahooMessenger oder MSN. Im Gegensatz zu den genannten Techniken ist Jabber das einzige Verfahren, bei dem alle beteiligten Komponenten (Server-Programm, Client-Programm und Spezifikation der Übertragung) in einem offenen Prozess entwickelt wurden und als Freie Software zur Verfügung stehen. Das bedeutet, jeder kann einen Jabber-Server betreiben und ein geeignetes Jabber-Client-Programm ist für praktisch alle Plattformen verfügbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass Jabber dezentral arbeitet. Das bedeutet, eine Jabber-ID besteht, genau wie eine E-Mail-Adresse, aus einem Benutzernamen und einer Domain. Wenn ein Benutzer unseres Servers eine Jabber-Nachricht an einen Benutzer eines anderen Servers schreiben möchte (zu erkennen an der Domain), dann wird diese von Server zu Server weitergeleitet.

Jabber nutzen

Eigene Domain für Jabber freischalten

Wenn Sie Jabber-Accounts mit der Endung schokokeks.org erstellen möchten oder keine eigene Domain bei schokokeks.org betreiben, dann können Sie diesen Schritt übersprigen.

Im Konfigurations-Webinterface steht Ihnen im Menüpunkt Jabber die Funktion Eigene Domain für Jabber freischalten zur Verfügung. Dort können Sie jeweils eine Ihrer bisher noch nicht für Jabber verfügbaren Domains auswählen und für eine Freischaltung vormerken. Leider muss der Jabber-Server für eine Änderung an der Domain-Liste vollständig neu gestartet werden. Da dies allen Benutzer einmal die Verbindung trennt, möchten wir diese Fälle auf ein Minimum reduzieren. Daher werden alle Änderungen an der Domainliste nachts gesammelt ausgeführt.

Ihre Domain steht also erst am darauffolgenden Tag für die Jabber-Nutzung zur Verfügung.

Kunden, die Ihre Domain mit einem externen DNS-Server verwalten, müssen Sie für die Jabber-Nutzung passende DNS-Einträge erstellen. Eine Anleitung dazu finden Sie auf einer eigenen Wiki-Seite.

Account erstellen

Sobald eine Domain für die Jabber-Nutzung freigeschaltet ist, können Sie ebenfalls im Konfigurations-Webinterface im Menüpunkt Jabber eine Funktion zum erzeugen neuer Jabber-Accounts zur Verfügung. Eine Einrichtung neuer Accounts direkt aus einem Jabber-Client wird bei schokokeks.org nicht unterstützt.

Der Account wird wenige Minuten darauf im Jabber-Server aktiviert und kann dann benutzt werden.

Verbindungseinstellungen

Aus Sicherheitsgründen erlauben wir (wie bei allen Anmeldeverfahren) nur eine verschlüsselte Anmeldung. Alle Jabber-Programme müssen also SSL oder TLS benutzen, diese Einstellung muss eingeschaltet werden. Sollte Ihr Programm TLS beherrschen, ist dies zu bevorzugen.

Normalerweise sollte ein Jabber-Client die Adresse des Jabber-Servers über die entsprechenden DNS-Einträge herausfinden. Schlägt die Verbindung fehl, könnten Sie auch versuchen unseren Jabber-Server manuell festzulegen. Der Name ist zucker.schokokeks.org.

Probleme mit Transports

Jabber bietet sogenannte Transports an, mit denen eine Verknüpfung mit Accounts anderer, proprietärer IM-Systeme (ICQ, AIM, MSN etc.) möglich ist. Da diese Systeme jedoch nicht dokumentiert sind und des öfteren ihr Protokoll unangekündigt wechseln, kann ein störungsfreies Funktionieren hier nicht garantiert werden.

Da inzwischen auch von einigen großen Anbietern Jabber genutzt wird (gmail, gmx), empfehlen wir, wenn immer möglich anderen Leuten die Nutzung von Jabber nahe zu legen.

Clients

Es gibt unterschiedliche Jabber-Clients. Zu folgenden gibt es hier im Wiki Anleitungen:

Pidgin (früher Gaim) - Einen Schokokeks Jabber Account unter Pidgin einrichten.

Gajim - Einen Schokokeks Jabber Account unter Gajim einrichten.

Miranda - Einen Schokokeks Jabber Account unter Miranda einrichten.

Links