Erste Schritte

Aus schokokeks.org Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da unsere Accounts dem Besitzer sehr viel Freiraum und Konfigurationsmöglichkeiten gewähren, gibt es am Anfang oft ähnliche Fragen, die neue Benutzer einfach stellen müssen. Dazu gibt es gelegentliche Tipps, die die Arbeit auf schokokeks.org gleich viel angenehmer machen.


Keine Panik!

Hosting bei schokokeks.org funktioniert durch unseren Schwerpunkt auf Sicherheit teilweise etwas anders als Sie dies vielleicht von anderen Hostern gewohnt sind.

Wenn Sie Fragen haben, fragen Sie uns bitte (am besten per E-Mail). Auch wenn Sie mehrmals nachfragen müssen bis alles klar ist, haben Sie bitte kein schlechtes Gewissen. Wir helfen gerne!


Webinterface

Für die meisten Einstellungen können Sie unser Webinterface benutzen. Auf der Seite https://config.schokokeks.org/ können Sie sich mit den Zugangsdaten anmelden, die Sie in Ihrer Willkommensnachricht finden.


Dateizugriff

Um Ihre Website zu veröffentlichen, müssen Sie Dateien hochladen. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie unter Dateizugriff in diesem Wiki.


Eigene Domains / Subdomains

Jeder Benutzer kann sowohl eventuelle eigene Domains als auch eine Subdomain der Form benutzername.schokokeks.net für den Webserver nutzen.

Bevor der Webserver Ihre Domain oder Subdomain beachtet, muss diese aber im Webinterface unter Webserver mit den von Ihnen gewünschten Einstellungen aktiviert werden.


Webmail

Wir bieten unseren Kunden ein Webmail-System, die Zugangsdaten sind identisch mit denen für POP3/IMAP. Erreichbar ist es unter https://webmail.schokokeks.org/.

(Genauer gesagt haben Sie sogar die Wahl zwischen zwei Webmail-Systemen. Sie können beide ausprobieren.)

MySQL-Datenbanken

Zur Erstellung von MySQL-Zugängen und -Datenbanken bieten wir eine Web-Oberfläche an. Unter https://config.schokokeks.org/ können Sie sich mit dem normalen Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden und dort unter dem Punkt "MySQL" Datenbanken und Zugänge verwalten.

Zur Verwaltung Ihrer MySQL-Datenbanken bieten wir Ihnen das zweifellos bekannteste Werkzeug »phpMyAdmin« an. Auf jedem Server gibt es eine zentral verwaltete und regelmäßig aktualisierte Version, diese ist im Webinterface bei den Datenbanken verlinkt (da verschiedene Datenbanken theoretisch auf verschiedenen Servern sein könnten). Wir bitten darum, von einer zusätzlichen Installation unterhalb einer eigenen Domain abzusehen, wenn kein bestimmter Grund vorliegt.

In Ihren eigenen Anwendungen nutzen Sie bitte ganz traditionell den Servername "localhost" zur Datenbankverbindung.


Backup

Bitte sichern Sie Ihre Daten regelmäßig.

Mit ihrem Benutzeraccount können Sie vielseitige und mächtige Backup-Werkzeuge nutzen. Z.B. erlaubt Ihnen rsync die automatische Spiegelung eines Verzeichnisses mit einer Technik, bei der nur Änderungen übertragen werden. Mittels duplicity können ähnliche Änderungs-Blöcke gleich verschlüsselt auf einen entfernten Speicherplatz transferiert werden. Die Standard-Werkzeuge tar und scp sind natürlich ebenfalls vorhanden.

Wir sichern Ihre Daten mehrmals die Woche in unserem Backup. Dort können wir i.d.R. bis zu 3 Wochen zurück reichende alte Versionen Ihrer Daten wieder herstellen. Beachten Sie bitte, dass wir auf dieses Backup keinerlei Gewähr übernehmen können. Sichern Sie wichtige Daten stets selbst und prüfen Sie regelmäßig die Integrität Ihrer Sicherung.


Dokumentation und Hilfestellungen

Unser zentrales Instrument um unseren Benutzern Anleitungen und Hilfestellungen zu geben ist dieses Wiki. Um »Betriebsblindheit« zu vermeiden und da jeder Benutzer gelegentlich an anderer Stelle stolpert, möchten wir darauf hinweisen, dass hier jeder Benutzer gerne Änderungen vornehmen darf. Auch neue Seiten dürfen gerne angelegt werden, wenn sich daraus für die Dokumentation ein Mehrwert ergibt.

Da die Startseite schreibgeschützt ist, muss der entsprechende Link nach Sichtung durch uns hinzugefügt werden. Wir freuen und über eine entsprechende E-Mail. :)

Bitte beachten Sie auch unsere Häufig gestellten Fragen.


Fehler bitte melden

Fehler sind bei einem komplexen System nie auszuschließen. Wenn Sie eine Fehlfunktion bemerken, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Wir kümmern uns dann schnellstmöglich darum.


Informationen / Ankündigungen

Im Webinterface unter dem Punkt "Newsletter" können Sie festlegen, ob und wie Sie unsere Newsletter empfangen möchten. Die bereits verschickten Newsletter der letzten Zeit finden Sie dort auch nochmals zum Nachlesen.

Es gibt ebenfalls ein Weblog in dem die Admins über Neuerungen und Erfahrungen berichten.

Im Bedarfsfall, wenn es eine Störung oder Beeinträchtigungen gibt, werden wir eventuell nicht per E-Mail informieren können, da wir damit rechnen müssen, dass die meisten Benutzer diese E-Mails dann nicht mehr rechtzeitig lesen können. Für derartige Fälle haben wir eine Status-Seite eingerichtet, die unabhängig von unserer sonstigen Infrastruktur betrieben wird und daher auch bei Ausfällen noch zu erreichen ist. Diese Status-Seite ist unter https://status.schokokeks.org/ zu erreichen. Dort sehen Sie jederzeit einen automatisch ermittelten Status unserer Anlagen.


Jabber-Server

Wir betreiben ebenfalls einen Jabber-Server. Jabber ist ein Instant-Messaging-System ähnlich zu ICQ oder AIM. Der Unterschied ist, dass bei Jabber jeder einen Server betreiben kann und die Jabber-IDs wie eine E-Mail-Adresse aufgebaut sind. So wie jeder eine E-Mail-Adresse unter seiner Domain selbst verwalten kann, ist dies auch bei Jabber möglich.

So kann jeder auf Wunsch eine Jabber-Adresse mit seiner eigenen Domain als Endung benutzen.

Wir laden alle unsere Benutzer dazu ein, sich bei uns einen Account (im Zweifel mit der Endung @schokokeks.org) auf unserem Jabber-Server anzulegen. In der Kontaktliste sind dann automatisch die Administratoren enthalten. Falls kleinere Probleme zu lösen sind, so kann das dann auch über Jabber geschehen. Besuchen sie zum Einrichten eines Jabber-Accounts bitte ebenfalls Ihr Kunden-Webinterface unter https://config.schokokeks.org.

Eine ausführliche Seite zum Thema Jabber gibt es auch hier im Wiki.

Um Jabber nutzen zu können, braucht man ein Programm welches Jabber versteht. Die meisten »Multi-Protokoll-Messenger« wie Miranda, Trillian oder ähnliche enthalten diese Unterstützung oder bieten ein entsprechendes Plugin an. Falls ein solcher Client noch nicht vorhanden ist, seien die Programme Gajim (Windows, Linux) oder Conversations (Android) empfohlen.


Passwörter ändern

Um Ihre Zugänge so sicher wie möglich zu halten, sollten Sie Ihre Passwörter ab und zu ändern.

Die Passwörter für Benutzer-Zugang und E-Mail-Accounts können Sie über unser Webinterface ändern.

Melden Sie sich dazu bitte unter https://config.schokokeks.org/ an und wählen Sie den Punkt Passwort ändern. Dies funktioniert nicht nur für den Account-Verwalter sondern jeder E-Mail-Benutzer kann sich mit seinen E-Mail-Zugangsdaten an diesem Webinterface anmelden und dort sein Passwort ändern.

Tipp: Mit den Programmen pwgen und makepasswd können Sie sich sichere Passwörter erzeugen lassen.