E-Mail/Manuelle Konfiguration/IMAP-Konten

Aus schokokeks.org Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Alert.png
Manuelle Konfiguration für fortgeschrittene Nutzer

Diese Seite beschreibt die fortgeschrittene Konfiguration von Mailzugängen mit .courier-Dateien. Die meisten Nutzer werden dies nicht benötigen und können die Anleitung unter E-Mail nutzen.


Um E-Mails mittels POP3 bzw. IMAP abrufen zu können ist ein Mailaccount erforderlich.


Vorbedingungen

Alert.png
Automatische Verwaltung

Diese Seite ist für Sie nur relevant, wenn Sie die manuelle Konfiguration für Ihre Domain eingestellt haben. Sofern Sie die Webinterface-Verwaltung gewählt haben, brauchen Sie keine manuellen IMAP-Konten festlegen.


Um einen Mailaccount per POP3/IMAP abrufen zu können, muss eine Mailbox, ein sog. Maildir existieren. Das ist in der Regel ein Maildir, das schon für die Konfiguration von .courier-Dateien angelegt wurde. Im Zweifel kann ein Maildir mit dem Befehl maildirmake [dir] erstellt werden.

Benötigte Angaben

Für die Erstellung eines Mailaccounts sind folgende Daten notwendig:

  • Accountname
  • Maildir-Pfad
  • Passwort

die restlichen (intern benötigten) Daten werden automatisch von Ihrem SSH-Login-Account übernommen.

Accountname

Der Name eines Account ist das, was später im E-Mail-Programm als Benutzername eingegeben werden muss. Dabei gibt es folgendes zu beachten: Jeder Accountname besteht aus einem lokalen Teil und einem Domain-Teil. Wird der Domain-Teil weggelassen, ist @schokokeks.org der Standardwert. Bei eigenen Domains ist der lokale Teil beliebig, bei Verwendung von @schokokeks.org muss der Benutzername am Beginn des lokalen Teils stehen. Erweiterungen im Courier- bzw. QMail-Stil sind zulässig, also z.B. bernd-spammails@schokokeks.org wäre für den Benutzer bernd ein gültiger Name.

Wichtig: Das wird leider oft falsch gemacht: Dieser komplette Accountname, incl. @ und inkl. dem Domainnamen muss im Mailprogramm beim Feld Benutzername eingegeben werden!

Maildir-Pfad

Der Dateisystem-Pfad zum eingangs genannten Maildir muss existieren und ein absoluter Pfad sein. Das Script kann nicht in Ihrem Benutzerverzeichnis prüfen, ob der Pfad existiert, daher wird lediglich geprüft, ob es sich um einen absoluten Pfad in Ihrem Benutzerverzeichnis handelt. Ob ein abschließender / angegeben wird oder nicht, ist egal.


Die Mailaccount-Verwaltung

Rufen Sie hierzu bitte die Adresse https://config.schokokeks.org/ auf und melden sich mit Ihren SSH-Zugangsdaten an.

Navigieren Sie zu Email -> IMAP/POP3 und richten Sie dort die von Ihnen favorisierten Zugänge ein.